Skip to main content

Edelstahlflaschen, Plastik Trinkflaschen, Glas- und Sigg Aluflaschen clever reinigen.

Trinkflaschen sollten regelmäßig gereinigt werden um Schimmel und Bakterien vorzubeugen.

Edelstahlflaschen oder Trinkflaschen aus Plastik und Aluflaschen reinigen ist für die Hygiene und Gesundheit sehr wichtig. Die Trinkflachen werden in der Schule, in der Freizeit und beim Sport benutzt. Häufig dann, wenn es heiß ist und man Durst hat. Logisch! Durch die warmen Temperaturen vermehren sich auch Pilze und Bakterien in deiner Wasserflasche. Wenige Tage ohne eine gründliche Reinigung sind noch in Ordnung. Wenn man es aber versäumt und die Trinkflasche längere Zeit nicht reinigt, können sich sehr unschöne schmierige Bakterienfilme im Inneren der Flasche bilden.

Das Schlimme daran ist, dass man diese Bakterien in den Edelstahlflaschen oder den Aluflaschen gar nicht sieht. Bei Plastikflaschen oder Trinkflaschen aus Glas hat man eine gute Chance, die Bakterien und Pilze an der Glaswand zu sehen. Sie machen sich durch einen grauen oder gelblichen Schleier bald bemerkbar. Gerade in den Kanten am Boden der Trinkflasche oder im Bereich des Gewindes. Dort gibt es ideale Nischen und Verstecke, wo sich die Bakterien in der Trinkflasche bestens vermehren können.

Gerade aber auch der Bereich des Gewindes und der Trinkvorrichtung kommt verstärkt mit dem Mund in Kontakt.

Wie können wir also unsere Trinkflaschen am besten reinigen. Es gibt methoden, die sind für alle Flaschen gleichermaßen geeignet. Andere Methoden helfen besonders beim Reinigen von Edelstahlflaschen und besondere Tricks sind beim Säubern von Aluflaschen nötig. Plastik Trinkflaschen und solche aus Glas sind dagegen robust und einfach zu reinigen.

Unser Tipp zur effektiven Reinigung aller Flaschentypen.

Unser Tipp zur effektiven Reinigung aller Flaschentypen.

  • Das Wasser ist der Ursprung von allem.

    Sprichwort

Allgemeine Tipps zum perfekten Reinigen von Trinkflaschen

Trinkflaschen aus Glas, Plastik, Edelstahl und Aluminium. Praktische Begleiter im Beruf, Kindergarten, Schule, Studium und Sport. © New Africa – stock.adobe.com

Die Reinigung von Trinkflaschen, die in ständigem Gebrauch sind, sollte regelmäßig erfolgen. Das Reinigungsintervall hängt dabeidavon ab, was sich in der Flasche befindet und was getrunken wird.

Für die Reinigung aller Trinkflaschen kann man zunächst pauschal festhalten, dass eine gute mechanische Behandlung mit Spülwasser mit einer geeigneten Bürste die beste Basis bildet. Anschließend mit klarem Wasser mehrmals nachspülen. Dies hilft der Bildung von Schimmel und Bakterien vorzubeugen. So eine Reinigung ist schnell gemacht und in vielen Fällen bereits ausreichend. Insbesondere wenn es sich um Trinkflaschen handelt, die nur mit Wasser befüllt werden. Bei Wasserflaschen sollte dann etwa alle 7 bis 10 Tage zusätzliche Intensivreinigung erfolgen – auch bei Wasserflaschen.

Sind die Flaschen nicht in Benutzung, sollten sie gereinigt trocken gelagert werden, der Verschluss sollte dabei aufgedreht sein, dass Luft in die Flasche gelangen kann.

Reinigungsintervalle und Methoden je nach Getränk

Hier haben wir dir Vorschläge für eine sinnvolle Kombination für die Reinigung von Trinkflaschen. Es gilt unbedingt die Bürstenreinigung durchzuführen wie aufgelsitet und zusätzlich noch eine der danach folgenden Maßnahmen in der Tabelle. Diese bewirken eine gründlichere Tiefenreinigung und Desinfektion. Natürlich kannman die Tiefenreinigung auch miteinander kombinieren oder die Methode beliebig wechseln.

Getränk

Bürstenreinigung

Backpulver

Tabs

Wasserstoffperoxid

Chlorreiniger

Wasser

alle 2 Tage

7 Tage

14 Tage

4 Wochen

4 Wochen

Tee

1x täglich

7 Tage

7 Tage

14 Tage

14 Tage

Fruchtsaft

1x täglich

ungeeignet

7 Tagee

14 Tage

14 Tage

Milch

1x täglich

ungeeignet

3 Tage

7 Tage

7 Tage

Sprudelgetränke

alle 2 Tage

nicht nötig

14 Tage

14 Tage

14 Tage

Trinkflaschen reinigen - die beste Methode für jeden Flaschentyp

Edelstahlflaschen und Glasflaschen reinigen

Edelstahlflaschen reinigen ist wie ein Blindflug. Man sieht nie so richtig wie es in der Trinkflasche aussieht, was man beim Reinigen macht, geschweige denn, wie das Ergebnis ist. Deshalb raten wir, das Reinigen der Edelstahlflaschen genau so handzuhaben als ob man es mit hartnäckigen Verschmutzungen zu tun hat. Volle Kraft voraus!

Außer bei purem Wasser und Sprudelgetränken sollte man die Edelstahlflasche 1x täglichmit warmen Wasser und etwas Spülmittel auswaschen. Bei Wasser und Sprudelgetränken reichen Abstände von etwa 2 Tagen. Das liegt daran, dass im Wasser wenig Närhstoffe für Bakterien vorhanden sind und Sprudelgetränke sind durch ihren hohen CO2  Gehalt lebensfeindlich für Mikroorganismen, so dass auch hier keine große Gefahr besteht, dass die Flasche verkeimt. 

Darüber hinaus eignen sich für die Reinigung von Edelstahlflaschen die Methoden 1 bis 4. Edelstahl ist robust und man muss sich beim reinigen und der Wahl der Mittel keine großen Sorgen machen.

Bei der Reinigung von Glasflaschen sieht man den Erfolg der Reinigung viel besser. Das Material ist ebenfalls robust und man kann alle Reinigungsmittel anweden, wie bei der Edelstahlflasche. Es kommen auch hier die Methoden 1 bis 4 in Betracht.

Aluflaschen, Sigg Flaschen und Plastikflaschen reinigen

Aluflaschen und Plastiktrinkflaschen sind hier in einer Kategorie zusammengefasst. Das ist auf den ersten Blick verwunderlich, hat aber einen einfachen Grund. Auch die Aluflaschen sind innen mit einer Schutzschicht aus einer Art gelblichen durchsichtigen Kunststoff überzogen, da man den Kontakt des Aluminiums mit dem Getränk vermeiden möchte. Aluflaschen sollten daher ebenfalls vorzugsweise schonend wie Plastikflaschen behandelt werden.

Das Reinigen von Trinkflaschen aus Glas oder transparenten Flaschen aus Plastik oder Kunststoff ist wesentlich besser zu bewerkstelligen als bei undurchsichtigen Trinkflaschen, da man quasi durch die Wand schauen kann. Durchsichtige Trinkflaschen sind daher aus hygienischer Sicht besser für den alltäglichen Gebrauch geeignet. Gerade, wenn man in Eile ist, fällt eine verschmutzte Glasflasche oder Plastikflasche eher auf, als eine Flasche aus Metall.

Für den Bereich der Kinder oder Schulverpflegung, wenn es ganz besonders auf die Hygiene der Trinkflaschen oder Wasserflaschen ankommt, würden wir immer für die bessere Reinigung transparente Flaschen empfehlen.

Für alle diese Flasschentypen bieten sich die Reinigunsmethoden 1, 2 und 3 an. Methode 4, also der Einsatz von Chlorreiniger kann in einigen Fällen funktionieren, kann aber auch für einige Flaschen zu aggressiv sein.

Methode 1: Trinkflaschen reinigen mit Tabs

Tabs zum Reinigen von Trinkflaschen und Adelstahlflaschen

Tabs zum Reinigen von Trinkflaschen sind ein guter alter Trick, der sich schon vielfach bewährt hat! Man kauft sich für wenig Geld im Drogeriefachhandel oder beim Discounter Gebissreiniger Tabs bzw. Tabs wie beispielsweise die bekannten Corega Tabs von Kukident.

Tabs zum Reinigen der Edelstahlflaschen und anderer Trinkflaschen? Ja, genau, du hast richtig gelesen. Selbst die günstigsten Tabs von dm oder dem Discounter wurden von uns mit sehr guten Resultaten getestet und sind empfehlenswert.

Darüber hinaus gibt es aber auch spezielle Tabs, die direkt für die Reinigung von Flaschen angebotenb werden. Sie eignen sich gleichermaßen für Edelstahlflaschan und Glas- oder PLastiktrinkflaschen oder auch für Sigg Aluflaschen. Die Anwendung ist aber gleich oder ähnlich die die mit Gebissreinigern.

Die zu reinigende Flasche wird fast bis zum Rand mit lauwarmen Wasser gefüllt und ein der Tabs Tablette hinzugegeben. Die Flasche soll nicht dicht verschlossen werden, da sich CO2 Gas bildet und sprudelt. Nach 30 Minuten kann man die Flasche ausspülen. Sie ist sauber und desinfiziert. Toll! Gute und günstige Tabs findet Ihr auf Amazon*.

Empfehlenswerte Tabs für die Trinkflaschen Reinigung

Methode 2: Trinkflaschen reinigen mit Natron/Backpulver

Backpulver als universelles Mittel auch für die Reinigung von Trinkflaschen

Auch Backpulver kann zum Reinigen von Trinkflaschen verwendet werden. Allerdings nur mit kleinen Einschränkung. Das Backpulver vermag zwar einige Verfärbungen zu lösen, hat aber wenig bis keine desinfizierende Wirkung. Sollte man also mit Backpulver reinigen empfielt es sich, dies immer noch mit den anderen Methoden 3 oder 4 zu kombinieren. Zumindest in zeitlichen Abständen, dass sich keine hartnäckigen Bakteriensiedlungen und Schimmel in der Trinkflasche bilden können.

Die Reinigungswirkung des Backpulvers liegt an seinem alkalischen pH Wert. Diesen entfaltet es in einer Lösung mit Wasser und ist deshalb schonzu früherer Zeit ein geschätztes und günstiges Hausmittel .

Zur Anwendung wird etwa eine halbe Tüte Backpulver (etwa 2,5 Gramm) in warmes Wasser gegeben und in die zu reinigende Trinkflasche randvoll gefüllt.  Bitte nicht verschliessen, da sich durch bildende Kohlensäure ein Druck entstehen könnte. Diese Lösung lässt man mindestens eine Stunde einwirken. Hat man länger Zeit – umso besser. Anschliessend wird die Trinkflasche natürlich gut ausgespült.

Geeignet ist diese Prozedur zur Reinigung aller Trinkflaschentypen: Edelstahlflaschen, Aluflaschen, Glasflaschen und Plastiktrinkflaschen.

Empfehlenswertes Natron/Backpulver

Methode 3: Trinkflaschen aus Edelstahl mit Wasserstoffperoxid reinigen

Wasserstoffperoxid für die Reinigung und Desinfektion von Trinkflaschen ©mraoraor – stock.adobe.com

Hervorragend für die Reinigung der Edelstahl Trinkflaschen ist auch verdünnte 1,5 bis 3 %ige Wasserstoffperoxid Lösung geeignet. Es übernimmt sowohl die Reinigung als auch die nahezu vollständige Desinfektion der Flasche. Zusätzlich ist es in den angewendeten Konzentrationen ungiftig und zerfällt von alleine zu Wasser und Sauerstoff.

Angewendet wird die Wasserstoffperoxidlösung bei regelmäßig benutzten Flaschen etwa alle 14 Tage. Die Reinigungsmethode funktioniert besonders gut bei bei Edelstahlflaschen, ist aber auch bestens geeignet bei hartnäckigen Verfärbungen durch Obst- Und Fruchtsäfte in Glas- und Plastik Trinkflaschen. Es reicht die Flasche nur mit etwas vom Wasserstoffperoxid zu befüllen und die Flasche ab und zu zu schütteln, damit die Lösung alle Bereiche der Trinkfasche erricht und bentzten kann.

Hier haben wir alle Informationen zum Wasserstoffperoxid.

Empfehlenswerte Wasserstoffperoxidlösung

Methode 4: Edelstahlflaschen Tiefenreinigung mit Chlorreiniger

Dan Klorix Kraftreiniger, 750 ml - 1
Chlorreiniger ist einer der besten Tiefenreiniger für Trinkflaschen mit bester Desinfektionswirkung.

Sehr effektiv, selbst gegen die hartnäckigsten verschmutzungen, verfärbungen und Kontaminierung mit Bakterien ist Chlorreiniger. Gut verwendbar ist Küchenfertiger Chlorreiniger, der auch für den lebensmittelbereich zugelassen ist. Eine kleine 500 ml Sprühflasche hält selbst bei 7 bis 14 tägiger Anwendung für viele Monate.

Der Trick hierbei ist es, nur wenig von diesem wirkungsvollen Reiniger zu verwenden. Im ersten Schritt wird die Trinkflasche ganz normal mit Spülmittel ausgespült. Danach gibt man 1 bis 2 Sprühstöße Chlorreiniger hinzu und füllt die Flasche etwa halbvoll mit warmen Wasser auf. Der Schraubverschluss bekommt einen direkten Sprüher verpasst und wird dicht aufgeschraubt. Danach die Trinkflasche schütteln und stehen lassen und ab und zu weitere Male schütteln. Man sollte die Flasche so wenigstens eine Stunde stehen lassen. Länger schadet auch nicht. Danach wird die Edelstahlflasche mehrere Male mit klarem Wasser ausgespült und fertig. Die Trinkflasche ist gereinigt und quasi wie neu. Und – sie ist völlig desinfiziert. Wir sind zufrieden!

Bester Chlorreiniger für Trinkflaschen

Deine Edelstahlflasche hat einen metallischen Geschmack?

So kannst du die Edelstahlflasche vom metallischen Geschmack reinigen

Edelstahlflaschen vom metallischen Geschmack reinigen – wie geht das?

Der metallische Geschmack der Edelstahlflaschen hat verschiedene Ursachen. Aber keine Bange, die Gründe sind leicht zu beheben.

Der metallische Geschmack tritt besonders bei neuen Edelstahlflaschen auf, die noch jung sind oder gerade frisch gekauft wurden. Hier ist der metallische Nachgeschmack eine besondere Eigenart. Benutzt man eine ältere Edelstahlfasche so ist dieser metallische Nachgeschmack nicht mehr wahrnehmbar, kann aber dennoch manchmal wieder auftreten, besonders nach sauren Getränken.

Der häufigste Grund ist, dass fabrikneuen Edelstahlflaschen noch Reste aus der Produktion anhaften. Diese Flaschen werden im Tiefziehverfahren hergestellt und benötigen dafür spezielle Schmiermittel. Und diese Schmiermittel haften in der Innenseite der Flaschen. Sie  führen zum metallischen Beigeschmack – auch noch über einen längeren Zeitraum.

Aber keine Panik, das kann man leicht abstellen. Wir haben eine für solche Fälle eine recht einfache Lösung für die Entfernung des metallischen Geschmacks bei Edelstahlflaschen:

Drei Schritte zum Entfernen des metallischen Nachgeschmacks bei Edelstahlflaschen